Ooh, wie niedlich…

Wer aufmerksam durch die Lande fährt, stellt fest, dass die Feldhasen mittlerweile mehr oder weniger ganzjährig ihre Vermehrungsfreude ausleben.

Das Foto zeigt einen Junghasen, der auf den abendlichen Besuch seiner Mutter wartet und in der Zwischenzeit hofft, nicht entdeckt und gefressen zu werden. Immerhin ist die Witterung zur Zeit günstig für die ersten Lebenswochen. Drücken wir ihm die Daumen…

Foto: M. Holy

Schilf von oben 2

Bei der Erfassung von Wildschweinen im Schilf entstand auch dieses Foto eines einzelnen Exemplars. Durch das Weitwinkelobjektiv der Drohnenkamera „strahlen“ die Schilfhalme in alle Richtungen. Das warme Licht der niedrig stehenden Wintersonne unterstützt die Bildwirkung.

Bild lässt sich über die rechte Maustaste größer öffnen. Foto: Marcel Holy


Fuchs, Du hast die Gans gestohlen

Vogelscheuchen aus Säcken haben sich als nicht sonderlich effektiv erwiesen, um Gänse oder Schwäne von Ackerflächen fernzuhalten, wie auch das folgende Bild zeigt.

Neu sind nun die an verschiedenen Stellen zu sehenden Füchse, die mal nur als Silhouette, mal mit passender Farbgebung, zum „Gänseschreck“ werden sollen. Die Zeit wird zeigen, wann der Trick durchschaut wird.

Fotos: M. Holy

Es wird nass

Die ergiebigen Regenfälle der letzten Tage und Wochen haben dazu geführt, dass sich zumindest „optisch“ ein wenig winterliche Normalität in der Dümmerniederung einstellt; die Gräben sind voll und die Wiesen stehen zum Teil unter Wasser.
Wie sich die lange Trockenphase auf Flora, Fauna und die organischen Böden ausgewirkt hat, wird sich zeigen…

Wenig weihnachtliches Ochsenmoor am Heiligabend.

Die Kraniche zieht es in den Süden

Heute setzte ein starker Kranichzug ein. In breiter Front zogen Kraniche in südwestliche Richtung.
Werner Brinkschröder aus Belm dokumentiert das Zuggeschehen im Frühjahr und Herbst seit mehreren Jahren sehr umfangreich und freut sich für die daraus entstehenden Sammelberichte über Zugbeobachtungen aus der Diepholzer Moorniederung und dem Großraum Osnabrück, am besten mit Anzahl, Uhrzeit und Zugrichtung.
Kontakt: brinkschroeder.werner@web.de

Foto: W. Brinkschröder