Beobachtungen im Boller Moor

Jürgen Richter war am Sonntagnachmittag (16.02.2020) im Boller Moor unterwegs und konnte neben vielen umgekippten Bäumen und stark durchnässten Wiesen und Äckern auch einiges an Vögeln vermelden:

Zahlreiche Blässgänse, 10 kleine Trupps Kraniche zu je 3 bis 30 Vögeln, 6 weibliche Kornweihen, 2 Trupps Kiebitze zu je ca. 300 Stück, 30 Goldammern in einem Feldgehölz, 1 Merlin bei der Kleinvogeljagd. Als interessant hebt er die wiederholte Beobachtung von Graureihern hervor, während kein Silberreiher zusehen war. Schließlich kann man in letzter Zeit oft den Eindruck gewinnen, dass immer mehr Silber- und immer weniger Graureiher zusehen sind (das kann natürlich auch oft an der auffälligeren Gefiederfärbung liegen).

Andere Limikolen konnten gar nicht gesichtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.