Nicht nur Vögel im Ochsenmoor

Auch wenn die meisten Tierfotos hier Vögel abbilden, gibt es rund ums Ochsenmoor noch sehr viele andere Tiergruppen, die auch mal ein Foto wert sind und bei denen man vielleicht ein bisschen genauer hingucken muss, um sie zu finden.

Wer an den Gewässern die Augen offenhält, kann viele Frösche und andere Amphibien entdecken.Frosch_final

Im Naturgarten sind viele Insekten zu finden, unter anderem diese Gemeine Goldwespe.Gemeine Goldwespe_final

Auf vielen Blüten sitzen nektaraufnehmde Schwebfliegen, Schmetterlinge und andere Insekten.Insekten bei der Aufnahem von Nektar_final

Zum Beispiel sieht man dort das TagpfauenaugeTagpfauenauge_final

oder auch den Kleinen Kohlweißling. Kleiner Kohlweisling_Final

Und zum Schluß gibt es doch noch ein paar Vögel: der Kuckuck, als Bote des zuende gehenden Winters, läutet hoffentlich den Frühling ein undKuckuck_final

die Schafsstelze.Schafstelze_final

Foto und Text: Christian Vogel

Ochsenmoor und Osterfeiner Moor von oben

Im Zuge der Erstellung von Luftbildern zur Dokumentation der Flächenvernässung sind auch diese Schrägaufnahmen entstanden.
Das Panorama aus dem Ochsenmoor hat zwar ein paar kleine Bildfehler, die sich durch das Weitwinkelobjektiv der Drohnenkamera ergeben, ist aber dennoch sehr eindrucksvoll.

In beiden Gebieten zeigt sich deutlich das als Zielzustand der Frühjahrs-Wasserstandsregelung angestrebte kleinflächige Mosaik aus flach überstauten und oberflächlich trockenen Bereichen.
Daneben in beiden Gebieten die großen Vernässungsbereich an der Kreisstraße im Ochsenmoor und am Weg Heemke im Osterfeiner Moor.

Osterfeiner Moor, im Hintergrund das NSG Huntebruch, Aufnahmedatum 27.3.2017.

Foto: M. Holy
Foto: M. Holy

Ochsenmoor, Aufnahmedatum 3.3.2017.
Bild anklicken für größere Darstellung.

Foto: M. Holy
Foto: M. Holy (NUVD), Bildbearbeitung: O. Lange (NLWKN)