Spuren im Schnee

Schnee ist doch was feines, endlich können wir mal sehen, was alles bei uns unterwegs ist. Es folgt eine kleine Auswahl.

Hier lief ein Fasan.
hier watschelte eine Ente.
Ein Hase hopelte hier entlang.
Hier streunerte eine Katze.
Das ist ein Prantenabdruck von einer Nutria.
Und hier sind viele Nutriaspuren
Hier kam ein Fuchs vorbei. Hier ist die Spur allerdings nicht fuchstypisch „geschnürt“
Hier der „Paarsprung“ eines Marders auf einer Eisfläche.
Hier hat ein Iltis seine Spuren hinterlassen.
Und zu guter Letzt, die Trittsiegel von einem Stück Rehwild.

Fotos: Christian Vogel und Marcel Holy

Morgendliche Impressionen aus dem Ochsenmoor

Ein grauer kalter Morgen im Ochsenmoor, ein paar Gänse, ein Blesshuhn, ein paar Rehe und ein Bussard haben sich Blicken lassen. Wie schon erwähnt ist der Wasserstand auf den Flächen und in den Gräben endlich wieder gestiegen.

Fotos: Christian Vogel

Mondfinsternis

Auch wenn das Ereignis jetzt schon ein wenig her ist und es in vielen Teilen der Welt und nicht nur in der Dümmerniederung zu beobachten war, dient es vielleicht doch ein wenig als Lückenfüller.

Die Bilder sind auf dem Dielinger Klei in Stemwede entstanden.

Der Strich rechts oberhalb des Mondes ist die ISS und der rote Punkt unten im Bild ist der Mars (leider nicht ganz scharf):Auf den nächsten beiden Bildern ist der Mond und der Mars zu sehen:

Fotos: Christian Vogel

Reise zum Mond

In der letzten Woche bot sich eine Gelegenheit, den Abendmond über dem Dümmermoor abzulichten. Dabei bemerkte ich auch das Flugzeug, welches gerade den Bereich vor dem Mond querte…
Eine interessante Aufnahme, die einem die Dimensionen sehr eindrucksvoll vor Augen führt.

 

Text und Foto: Christian Schulte