Die Kraniche sind da!

Auch wenn der ein oder andere schon von diesjährigen Kranichbeobachtungen in der Dümmerneiderung berichtet hat, so habe ich erst gestern Abend zwischen Lembruch und Wagenfeld meine ersten Kraniche gesehen, leider war es für ein Foto schon zu dunkel.

Somit beginnt jetzt langsam die Saison der „Vögel des Glücks“ und mit freudiger Erwartungen sehnen wir uns dem Zugeschehen entgegen, wenn wieder das Rufen dieser eleganten Vögel zu vernehmen ist.

Aufgrund der Trockenheit in den letzten beiden Jahren finden die Kraniche allerdings wesentlich unatttraktivere Schlafplätze in den Mooren vor, da dort viel Wasser fehlt und somit der Schutz vor Beutegreifern. Wie sich das auf den Rastbestand und die Verweildauer auswirkt, bleibt abzuwarten.

Aktuelle Zahlen zu den verschiedenen Rastplätzen in Europa lassen sich auf den Seiten des Kranichschutz Deutschlands (externer Link) einsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.