Faszination Fernglas – Teil 2

… wie komme ich an ein Fernglas? …

Es gibt viele Möglichkeiten. Einige davon sind der Fachhandel, das Internet und Flohmärkte (hoffentlich bald wieder geöffnet). Flohmärkte sind für den kleinen Geldbeutel genial und manchmal versteht die Person am Stand sogar was davon. Die Erfahrungsberichte im Internet sind genauso individuell wie die Menschen, die darüber berichten. Objektivität misst sich an der Qualität und Verarbeitung somit kommt man schon zu eindeutigen Aussagen. Am Ende steht aber immer ein Punkt und der ist höchst speziell: das Auge des Betrachters! Augen sind sehr unterschiedlich von Mensch zu Mensch. Durchs Glas schauen soll dem Betrachter Freude machen und er soll sich gut fühlen dabei. Das eigene Auge sagt einem schon was dann richtig ist – beratende Begleitpersonen sehen immer alles so wie sie es selbst sehen.

Deshalb gilt: ausprobieren, vergleichen, durchschauen. Versierte Fachhändler haben mir Gläser zum Ausprobieren auch schon mitgegeben – vor allem wenn es um die hohen Preislagen geht also um „das Glas fürs Leben“. Und dabei macht man gleich eine interessante Erfahrung. Der schöne Blick durchs Glas ist das eine – und liegt es mir auch gut in der Hand? Handgröße und Fingerlänge müssen zum Glas passen, dann kann man es auch unangestrengt halten. Spaß soll der Blick durchs Glas machen – alles andere muss sich dem unterordnen.

Demnächst mehr an dieser Stelle zum Thema „Faszination Fernglas“

Mit Grüßen aus der Natur von Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.