Gänse, Schwäne und Kiebitze

Die Zahl der Nonnengänse, auch Weißwangengänse genannt, im Ochsenmoor und den Borringhauser Wiesen steigt. So wurden vergangendes Wochenende mind. 85 Exemplare an verschiedenen Stellen gezählt.

Nonnengänse (Fotos: Werner Brinkschröder)

Zwischen den sehr viel zahlreicheren grauen Gänse finden sich weiterhin mindestens 7 Kanadagänse und auch Brantgänse.

Ebenfalls sehr zahlreich wieder aktiv sind die Kiebitze, über 1100 von ihnen wurden südlich und westlich des Dümmers erfasst. Kiebitze sind das ganze Jahr über am Dümmer anzutreffen und bald werden es noch viel mehr sein.

Eine größere Ausnahmeerscheinung am Dümmer sind allerdings die Singschwäne, die sich aktuell an Anleger in Hüde aufhalten.

Die Beobachtungen wurde von Werner Brinkschröder, ergänzt durch Udo Effertz getätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.