IP-Life „Atlantische Sandlandschaften“

Die Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer e.V. (NUVD) beteiligt sich bei der Umsetzung von Maßnahmen im bundeslandübergreifenden Projekt IP-Life „Atlantische Sandlandschaften“. In diesem Projekt werden typische Lebensraumtypen und Arten der Region der atlantischen Sandlandschaften gefördert, u.a. die Zauneidechse, die Schlingnatter, die Kreuzkröte, Froschkraut, Feuchte Heiden mit Glockenheide, renaturierungsfähige degradierte Hochmoore und noch viel mehr.

Bereits Anfang 2018 wurden Maßnahmen zum Erhalt der Zauneidechse auf der niedersächsischen Seite des Stemweder Bergs durchgeführt. Im Februar 2019 wurden nun lebensraumverbessernde Maßnahmen für die Schlingnatter im Südlohner Moor umgesetzt. Auf bereits entkusselte Flächen, die teilweise durch Beweidung offengehalten werden, sind Baumstubben und Torfsodenhaufen ausgebracht worden. Neben Versteck- und Sonnmöglichkeiten für die Schlingnatter, profitieren weitere Tiere von den Maßnahmen. So findet z.B. der Steinschmätzer Nistmöglichkeiten in den Torfsodenhaufen.

Eingebrachte Strukturelemente im Südlohner Moor

Die Schlingnatter ist eine 75 cm lange Schlange, die als Kulturflüchter unter der Industrialisierung der Landnutzung leidet und als Bewohner von Übergangslebensräumen mit vielen unterschiedlichen Strukturen einen großen Lebensraumverlust und damit einhergehend eine Zerschneidung der Lebensräume erfährt.

Die nun umgesetzten Maßnahmen bringen Strukturelemente in die Fläche und wurden mit Unterstützung der Von-Sanden-Oberschule Lemförde umgesetzt. Mit tatkräftiger Hilfe der dortigen Umwelt-AG konnten die Torfsodenhaufen an den richtigen Stellen errichtet werden.

Die Umwelt-AG der Von-Sanden-Schule bei der Arbeit.
Fotos: Anje Teerling

Das ganze Projekt wird durch die EU und den Länder Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gefördert, die betreuende Einrichtung in Niedersachsen ist das NLWKN und die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt durch Vereine und Institutionen vor Ort.

Weiter Infos unter: www.sandlandschaften.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.