Das Teichaquarium am Dümmer Museum

Das 35 m² große Teichaquarium am Dümmer Museum in Lembruch wurde 2012 von der Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer e.V. (NUVD) konzipiert und umgesetzt. Seitdem kann es täglich bestaunt werden um die typische Fischfauna des Dümmers aus nächster Nähe zu erleben. Das Teichaquarium wurde seiner Zeit aus dem Förderprogramm von „Natur erleben“ und der „Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung“ mitfinanziert. Nachdem es in den letzten Monaten immer wieder Probleme mit der Technik gab und deshalb die Sicht oft nicht gut war und zu allem Überfluss die Teichfolie vorübergehend ein Loch hatte, sodass der Zuschauerbereich geflutet war und der Teich fast leer, wird sich jetzt einiges ändern. Die bisher unklare Situation der Unterhaltung wurde nun geregelt.

Blick in das Teichaquarium, Foto: Marcel Holy

Zukünftig wird die NUVD im Auftrag des Museums, dass Aquarium unterhalten und nötige Arbeiten erledigen. Die Anziehungskraft des Aquariums auf die Besucher des Dümmers ist nach wie vor sehr hoch und dazu ist es wichtig, dass die Anlage in Schuss ist und der Durchblick vorhanden ist.

https://www.duemmer-museum.de/

http://www.naturpark-duemmer.de/naturjuwelen/duemmer-see.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.