Umwelt-AG der Von-Sanden-Oberschule in Lemförde

Seit dem zweiten Halbjahr des Schuljahres 2018/2019 betreut die Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer e.V. (NUVD) die Umwelt-AG der Von-Sanden-Oberschule Lemförde. Hierbei werden sowohl theoretische Themen, was ist ein Biotop, wie und wo leben Fledermäuse und was ist Naturschutz überhaupt, als auch praktische Themen von Arbeiten im Moor bis hin zu Neuanpflanzungen von Streuobstwiesen und Hecken, sowie deren Pflege behandelt. Außerdem werden verschiedene Arten, wie Feuersalamander und Fledermäuse, erfasst, Nisthilfen gebaut und angebracht. Die 12 Schüler von der siebten bis zur neunten Klasse sollen so die Natur kennen- und schätzen lernen und vielleicht später auch mal aktiv im Umweltschutz tätig sein, sei es nun haupt- oder ehrenamtlich. Denn nur was man kennt, schützt man auch.

Die Umwelt-AG bei Entkusselungsmaßnahme

Foto: Anje Teerling

Im Vordergrund steht dabei natürlich ein Natur- und Umweltschutz der mit den Akteuren vor Ort, sprich der Landwirtschaft, Fischereiwirtschaft, Wasserwirtschaft, Tourismus und weiteren, entwickelt und anschließend auch mitgetragen wird. Ganz nach dem Leitbild der NUVD:

„Nachhaltigkeit kann nur erreicht werden, wenn die Schutzmaßnahmen von den Menschen in der jeweiligen Region mitentwickelt und mitgetragen werden.“

Prof. Elinor Ostrom (Nobelpreis für Ökonomie, 2009)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.