Faszination Fernglas – Teil 1

…alles begann damit, dass mein Opa Paul ein altes Militärglas hatte und wir als Kinder gelegentlich durchschauen durften – welch ein Erlebnis für uns… Mein Vater kaufte sich Jahre später ein Glas und wieder durften wir durchschauen… genial. Und dann bekam ich das erstes eigene Fernglas… mein Stolz! Sonntags zogen wir gemeinsam in die Natur und pirschten los. Spannung ohne Ende – jeder entdeckte was. Der „Virus“ war gesetzt.

Heute ist mein Fernglas mein stiller Begleiter, vieles haben wir zusammen beobachtet – manches ist auch unser Geheimnis geblieben; denn so ein Fernglas ist verschwiegen. Das geniale an einem Fernglas ist nah dabei zu sein – an dem Reh am Waldrand – an den Kranichen auf dem Maisacker – am Specht der seine Jungen füttert… Man nimmt teil und stört überhaupt nicht. Details werden deutlich, die Stimmung kommt förmlich durchs Glas ans Auge. Und alles das bei frischer Luft und nahezu gratis… Ja wo gibt es denn so was!!!

Mit „Faszination Fernglas“ starte ich an dieser Stelle eine Serie und versuche Sie für den Blick durchs Glas zu begeistern…. so wie mich damals mein Opa Paul begeistert hat. Also schaut mal wieder rein in diesen Blog da kommt noch einiges.

Übrigens: gerne greife ich Kommentare oder Fragestellungen auf, die Ihr in diesen Blog schreibt.

Mit Grüßen aus der Natur von Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.