Steinschmätzer

Aktuell lassen sich sehr gut Steinschmätzer rund um den Dümmer beobachten. Diese Vögel kann man sehr gut an dem schwarzen „T“ auf dem sonst weißen Schwanz erkennen. In der Regel kommt der Steinschmätzer nur von April bis Oktober als Sommergast bei uns vor, wobei er steiniges Gelände als Brutplatz bevorzugt. Er überwintert in Afrika.

Foto: Werner Brinkschröder

Schwalben

….und das war schon wieder die Brutzeit.
Einige Rauchschwalben füttern noch ihre Jungvögel und gleichzeitig bereitet sich ein Großteil der Schwalben auf den Zug in Richtung Süden vor.

Die Schwalben sammeln sich!

Insbesondere am Dümmer sind seit einigen Tagen/Wochen wieder große Schwalbenansammlungen zu beobachten.
Die Zahl der Uferschwalben ist dort in diesen Tagen auffällig hoch.
Ein Gang über den Dümmerdeich und durch das Ochsenmoor ist empfehlenswert.

Eine Uferschwalbe
Fotos und Text: Werner Brinkschröder

Im Ochsenmoor

Im Ochsenmoor wird es ruhiger. Viele Vögel sind schon auf dem Weg gen Süden und die nordischen Wintergäste sind noch nicht da, nichts desto trotz sind eine Nachzügler, Frühankommer (vielleicht waren sie auch gar nicht weg) und residente Vögel zu beobachten:

  • 11 Silberreiher
  • 42 Uferschnepfen
  • 43 Brachvögel
Hinter den Graugänsen sind die Wiesenvögel zu sehen.
Fasangesperre sind auch immer wieder zu beobachten, hier leider nur mit 3 Küken. Fasan können bis zu 16 Eier legen.

Zählungen und Fotos: Udo Effertz